Sport an der Beethovenschule

Der Sportunterricht an der Beethovenschule ist uns wichtig!

Regelmäßig überdenken wir unser Konzept. Zur Zeit wird der Sportunterricht in den Klassen 1 und 2 (meist) in drei Einzelstunden erteilt. Dem Bedenken, dass zu viel kostbare Unterrichtszeit für das Umziehen verloren gehe, steht entgegen, dass die Kinder sich mindestens drei Mal wöchentlich in der Schule sportlich betätigen. In einer von Bewegungsmangel geprägten Zeit ist dies ein wesentlicher Vorteil. Und schnelles Umziehen ist Übungssache! Die Klassen 3 und 4 haben eine Einzel- und eine Doppelstunde, in welcher die Vermittlung von komplexeren Bewegungsabläufen und intensives Üben eher ihren Platz finden können.

 

In der ersten der drei Sportstunden steht für alle Klassen das Bewegen an Geräten auf dem Plan. Hierzu baut ein wechselndes Sportlehrkräfteteam montags vor dem Unterricht eine große Bewegungslandschaft in der Turnhalle auf, die bis zum Dienstag allen Klassen zur Verfügung steht.

Die anderen beiden Stunden decken die weiteren Themenbereiche ab, die in den Bildungsstandards für den Sportunterricht an der Grundschule vorgesehen sind.

 

Bundesjugendspiele und Sport-und Spielfest

Seit vielen Jahren absolvieren die Dritt- und Viertklässler der Beethovenschule jährlich (im Mai oder Juni) die Bundesjugendspiele auf den Sportplätzen der Rosenhöhe. In guter alter Tradition geht es hier um Leistungen in den Bereichen 50m-Lauf, Weitsprung, Schlagballwurf, 800m-Lauf und einer Pendelstaffel der Klassen gegeneinander. Das Kämpfen um Teilnahme-, Sieger- oder Ehrenurkunden führt an den sportlichen Wettkampfgedanken heran.

 

 

Zeit- und ortsgleich führen wir ein Sport- und Spielfest für die Vor-, Erst- und Zweitklässler durch. Das Highlight beider Veranstaltungen ist das gemeinsame Aufwärmen mit einem Tanz, den alle Klassen im Vorfeld einstudiert haben.

Beim Sport- und Spielfest dürfen die Kinder sich an ca.20 Bewegungsstationen ausprobieren, welche die Klassenlehrkräfte und helfende Eltern sich ausdenken, aufbauen und betreuen. Ob es nun um Koordination, Schnelligkeit, Geschicklichkeit oder Kraft geht, die Kinder sind mit Feuereifer dabei und freuen sich am Ende des Vormittags über die Stempel auf ihrer Laufkarte. 

Wettkämpfe und andere Aktivitäten

 

Regelmäßig und gerne nimmt die Beethovenschule an sportlichen Wettkämpfen teil, um sich mit anderen Offenbacher Grundschulen zu messen.

Ob beim Schwimmen (wo die Beethovens 2019 wieder den 1. Platz belegten), beim Fußball- oder Leichtathletikwettkampf der Offenbacher Grundschulen, stets soll die Freude an der körperlichen Aktivität im Vordergrund stehen.

Seit vielen Jahren ist die Beethovenschule auch beim Offenbacher Wettkampf „Swim & Run“ dabei, bei dem die Kinder nach einer 50 m (oder 100 m)-Schwimmstrecke direkt 300 m bzw. 600 m (oder 1200 m) rennen müssen. In der Regel melden sich hierfür ca. 50 Kinder an (Voraussetzung ist das Freischwimmerabzeichen) und bisher war die Beethovenschule auf dem Siegertreppchen immer gut vertreten!

Wir freuen uns auch, wenn Fachleute als Gäste zu uns in den Schulvormittag kommen, um den Kindern (Rand)-Sportarten nahe zu bringen, wie z.B. das „Rope Skipping“ (Deutsche Herzstiftung), das Feldhockeyspiel (Offenbacher Ruderverein) oder Rugbyschnupperstunden (BSC Offenbach). Auch die Sport-AGs im Nachmittagsbereich (z.B. Judo, Capoeira, Fußball, Hip-Hop, Trampolin…) sind sehr beliebt.

Wir wünschen uns,

dass möglichst viele Kinder

möglichst langfristig Freude

am Sporttreiben und

an der Bewegung haben!